Aktuelles

Fahrsicherheitstraining

Verkehrswacht schlägt Fahrsicherheitstraining zum Start in den Frühling vor

Was tun, wenn auf regennasser Fahrbahn ein anderes Fahrzeug quer steht? Wenn aus einer Toreinfahrt plötzlich ein Auto „herausschießt“? Wann kommt ein PKW ins Schleudern und was kann man dagegen tun? Wie bremse ich optimal mit dem Motorrad oder wie fahre ich mit dem Motorrad sicher durch Kurven?

Das sind einige Fragen zu kritischen Situationen beim Auto- oder Motorradfahren. Wo und wie kann ich praktisch und hautnah lernen, eine solche außergewöhnliche Verkehrssituation zu meistern?

Hier bietet die Verkehrswacht im Kreis Warendorf zusammen mit der Verkehrswacht Gütersloh die Möglichkeit, besondere Verkehrssituationen in einem Fahrsicherheitstraining zu üben und zu meistern.

„Im Beruf sind Weiterbildungskurse eine Selbstverständlichkeit. Der Auto- und Motorradfahrer dagegen verlässt sich nach seiner „Grundausbildung“ – der Fahrschule – meist darauf, dass ihm die tägliche Fahrpraxis schon die nötige Sicherheit geben wird“, beschreibt Marcus Korte, Vorsitzender der Verkehrswacht im Kreis Warendorf die übliche Einstellung. „Das muss nicht so sein, denn mit einem Fahrsicherheitstraining absolviert jeder eine sinnvolle Weiterbildung in Sachen Auto oder Motorrad“.

Werner Schweck, Geschäftsführer der Verkehrswacht weist auf die Inhalte der Trainings hin: „auf dem Trainingsgelände werden unter realitätsnahen Bedingungen unter anderem die Grundlagen der Bremstechnik erläutert und gelehrt, wie der Brems- und Anhalteweg richtig eingeschätzt wird und welche Auswirkungen Fliehkräfte auf das Fahrzeug haben. Das Training wird von erfahrenen Moderatoren/innen geleitet. Angeboten werden Einzelfortbildungen und Gruppenkurse mit zehn bis zwölf Personen“.

Ergänzend bemerkt Schweck, dass die Kosten eventuell sogar teilweise durch die Berufsgenossenschaften übernommen werden. Eine Anfrage könne sich lohnen.

Durchgeführt werden die Kurse bei der Verkehrswacht Gütersloh, die direkt an der Grenze zum Kreis Warendorf, auf dem früheren Militärfluggelände in Marienfeld ein Trainingsgelände betreibt.

Hierzu hat die Verkehrswacht im Kreis Warendorf mit der Verkehrswacht Gütersloh eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Interessierte Pkw- oder Motorradfahrer können sich für das Training an die Verkehrswacht im Warendorfer Kreishaus, Tel. 02581/78 22 22 bzw. mail  info@verkehrswacht-warendorf.de oder direkt an die Verkehrswacht Gütersloh (siehe homepage www.vwgt.de) wenden.

„Vielleicht wäre ein solches Training sogar ein sinnvolles Geschenk für den Start in den Frühling oder ein Geschenk zum Geburtstag“, schlägt Werner Schweck vor. „Gutscheine stellt die Verkehrswacht Gütersloh gerne aus“.

WEITERE THEMEN

Helikopter-Eltern gefährden eigene und fremde Kinder vor den Grundschulen

„Nach den Osterferien steigt für unsere Kinder wieder die Gefahr vor den sogenannten Helikopter-Eltern“, sagt Marcus Korte, Vorsitzender der Verkehrswacht im Kreis Warendorf. „Das sind besonders besorgte Eltern, die ihr Kind am liebsten mit dem Auto in den Klassenraum hineinfahren würden – wenn es denn möglich wäre. Und das sind […]

WEITER

Verkehrswacht stellt Motorradtrainer vor

Motorradfahren ist eine recht komplexe Angelegenheit. Hierbei ist beachten, dass Motorradfahrer in der Regel nicht so schnell wie Fahrzeuge im Straßenverkehr erkannt und registriert werden. Gerade deshalb ist es für Motorradfahrer wichtig, Gefahren rechtzeitig zu erkennen und richtig darauf zu reagieren. Die Verkehrswacht im Kreis Warendorf hält hierfür ein Motorradtrainer […]

WEITER

„Sicher zur Schule“ – Kita-Kinder üben den Schulweg

„Sicher zur Schule“ – unter diesem Motto startet erneut eine besondere Schulwegaktion der Verkehrswacht im Kreis Warendorf. Alle zukünftigen Erstklässler im Kreis sollen bereits in der Kita ihren Schulweg üben – am besten gemeinsam mit den Erzieherinnen und den Eltern. Dazu stellt die Verkehrswacht im Kreis Warendorf mit der finanziellen […]

WEITER