Aktuelles

Warnwesten 2021

Verkehrswacht stattet neue Elternlotsen aus

Stellen sich vor, ein kleiner Erstklässler will frühmorgens im Dunkeln bei regnerischem Wetter an einer  gefährlichen Stelle die Straße überqueren, um zu seiner Schule zu gelangen. Doch keines der vielen Autos auf der Straße hält an.

 

Genau diese Situation möchte die Dechant-Wessing-Schule in Hoetrmar ihren Grundschülern ersparen. Die Kinder sollen nunmehr morgens und mittags an der Raiffeisenstraße in Höhe der Straße Dorfhagen sicher über die Straße geführt werden. Dazu haben sich erfreulicherweise mehrere Eltern bereit erklärt. Sie wollen als Verkehrshelfer für die Grundschüler tätig werden.

Die Grundschule hatte vor etlichen Jahren für den Übergang vor Ihrer Schule über die Dechant-Wessing-Straße ebenfalls Eltern für diese Aufgabe gewinnen können.

 

Damit die Eltern von den Verkehrsteilnehmern gesehen und auch beachtet werden, überbrachte Werner Schweck, Geschäftsführer der Verkehrswacht im Kreis Warendorf, den Eltern aktuell die notwendige Ausrüstung für Ihren Dienst. „Dazu gehört ein neongelber Überwurf mit Aufschrift Verkehrshelfer, eine Schirmmütze und eine Winkerkelle. Nur damit sind die Verkehrshelfer gerade in der dunklen Jahreszeit sichtbar, können Autofahrer anhalten und die Kinder sicher über die Straße geleiten. Vor Schulbeginn und nach Beendigung des Schulunterrichts bewahren diese Verkehrshelfer ihre Schützlinge vor Unfallgefahren“ macht Werner Schweck deutlich.

 

Vor ihrem ersten Einsatz werden die Verkehrshelfer durch Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde in ihre Aufgabe eingewiesen“ erläutert Constanze Schneider, Polizeioberkommissarin bei der Kreispolizeibehörde Warendorf. Sie hat den „neuen“ Eltern für diese Aufgabe etliche Anregungen mit auf den Weg geben.

 

„Es ist schön, dass wir an unserer Schule gleich mehrere Eltern finden konnten, die unsere Kinder als Verkehrshelfer sicher über die Straße leiten“, freut sich die Schulleiterin Ilka Pelke. „Und das tun diese bei Wind und Wetter und sogar ehrenamtlich. Dafür spreche ich im Namen unseres Lehrerkollegiums allen Einsatzkräften Lob und Anerkennung aus“.

 

Die Übergabe der Ausstattung für die Elternlotsen nutze der Förderverein der Grundschule, um den Erstklässlern neue Warnwesten „mit auf den Schulweg“ zu geben. Andreas Mestrup, Vorsitzender des Vereines macht deutlich: „das Geld nehmen wir gerne in die Hand, weil damit – ähnlich wie bei dem Einsatz der Elternlotsen – die Sicherheit unserer Jüngsten auf der Straße enorm verbessert wird“.

WEITERE THEMEN

Helikopter-Eltern gefährden eigene und fremde Kinder vor den Grundschulen

„Nach den Osterferien steigt für unsere Kinder wieder die Gefahr vor den sogenannten Helikopter-Eltern“, sagt Marcus Korte, Vorsitzender der Verkehrswacht im Kreis Warendorf. „Das sind besonders besorgte Eltern, die ihr Kind am liebsten mit dem Auto in den Klassenraum hineinfahren würden – wenn es denn möglich wäre. Und das sind […]

WEITER

Verkehrswacht stellt Motorradtrainer vor

Motorradfahren ist eine recht komplexe Angelegenheit. Hierbei ist beachten, dass Motorradfahrer in der Regel nicht so schnell wie Fahrzeuge im Straßenverkehr erkannt und registriert werden. Gerade deshalb ist es für Motorradfahrer wichtig, Gefahren rechtzeitig zu erkennen und richtig darauf zu reagieren. Die Verkehrswacht im Kreis Warendorf hält hierfür ein Motorradtrainer […]

WEITER

„Sicher zur Schule“ – Kita-Kinder üben den Schulweg

„Sicher zur Schule“ – unter diesem Motto startet erneut eine besondere Schulwegaktion der Verkehrswacht im Kreis Warendorf. Alle zukünftigen Erstklässler im Kreis sollen bereits in der Kita ihren Schulweg üben – am besten gemeinsam mit den Erzieherinnen und den Eltern. Dazu stellt die Verkehrswacht im Kreis Warendorf mit der finanziellen […]

WEITER